Einige Wege führen nach Rom

Der Weg des Redners

Meine Erfahrungen als Macher
können Sie hier ablesen.

Handwerk und 2. Bildungsweg

Robert Scholderer begann nach der Hauptschule seine Ausbildung zum Elektroinstallateur, die er als Geselle 1989 erfolgreich abschloß. Er arbeitete in Banken und Sparkassen an der Elektrotechnik sowie an der Ausstattung von Rechnerräumen.

Bereits in der Hauptschule durch überdurchschnittlich gute Noten aufgefallen, wurde dies auch in der Lehre von seinem Meister Erich Berghammer wahrgenommen. Dieser empfahl ihm parallel zur Ausbildung die für einen Meister nötige Qualifikation - Mittlere Reife - nachzuholen.

In Form von 2 Jahren Abendschule und einem Jahr Vollzeit erreichte Robert Scholderer die Mittlere Reife. Die Entscheidung das Abitur ebenfalls nachzuholen war aufgrund sehr guter Noten eine Folge, die er entsprechend umsetzte.

Universitätslaufbahn

Robert Scholderer entschied sich für das Mathematikstudium mit Nebenfach Informatik. Dieses Nebenfach gewann bereits von Anfang an immer mehr an Bedeutung. Dies ging soweit, dass er das Hauptfach Informatik wählte und Mathematik als Nebenfach weiterführte.

Robert Scholderer durchlief die Exzellenzuniversitäten LMU München, TU München und die Universität Karlsruhe TH im Laufschritt und holte sich mit Scope auf SLAs 2 Vordiplome, 1 Diplom und 1 Promotion und 1 Habilitation.

Während und nach der Promotion wirkte er bei mehreren SLA-Büchern mit- und auch selbst schrieb.

Berater und Geschäftsführer

1996 nahm er die Tätigkeit als IT-Berater bei der Münchner-Grünwalder Beratungsgesellschaft TTI-Tectran (heute bitempo) auf. In dieser Zeit wurde sein Wissen und sein Verständnis für SLAs dominant geprägt.

1998 gründete er das Webteam GbR und fand auf dem Markt entsprechende Projekte. Die zunehmende Akzeptanz erweiterte das Team und es wurde aus der einfachen GbR eine GmbH, (G-NE GmbH).

Anfänglich noch mit mehreren Geschäftsfeldern zeigt sich die Stärke des Themas SLA als Dauerzugpferd der GmbH. In seiner Laufbahn als beherrschender Geschäftführer der G-NE GmbH trieb er den Umbau des Unternehmens so voran, dass die G-NE als erster unabhängiger Anbieter von Lösungen für das Service Level Management auf dem Markt bestand und u.a. mit dem Innovationspreis 2008 dafür ausgezeichnet wurde. Als Geschäftsführer der MetaOne GmbH gewann er wiederholt mit den Innovationspreis 2016.

2010 wird sein SLA-Modell SOUSIS zu den Standards erhoben. Neben ITIL, ISO und Cobit zählt SOUSIS zu den internationalen Standards.

SLA-Trainer

Mitte 2008 hatte Robert Scholderer mehr als 1.000 SLAs für seine Kunden in der Industrie entworfen, verhandelt und erfolgreich abgeschlossen. Zusätzlich hatte er viele SLA-Vorträge gehalten und Artikel mit dem Schwerpunkt SLA veröffentlicht.

Er entschied sich für die zweite Geschäftsführerposition in der G-NE GmbH und ist seither als freier SLA-Berater und Trainer für seine Kunden tätig. Sein Schwerpunkt sind u.a. MasterSLAs.

Redner

Seit seiner Zeit nach der Promotion tritt Robert Scholderer als Redner auf verschiedenen Veranstaltungen auf. Seine Themen liegen anfangs im Bereich der Services und auch Themen aus seinem Fachgebiet bilden bis 2011 den Schwerpunkt.

Seit 2012 gibt er als mehrfach ausgezeichneter Redner seine Erfahrungen aus seinem Leben an die Menschen weiter.

Fakten auf den Tisch

Hier finden Sie meine . . .

Referenzen  

Belege

Alle Lebensstationen inklusive . . .

Tabellarischer Lebenslauf