Redner-Index: Warum überhaupt Beratung?

von Robert Scholderer

Redner-Index: Warum überhaupt Beratung?

Als Redner und Unternehmensberater begegnet mir diese Frage tatsächlich ungewöhnlich oft. Und um sie in Kürze zu beantworten, bringe ich an dieser Stelle immer wieder gerne das grandiose Zitat Roland Bergers an. Danach befragt, warum denn Beratung so wichtig sei, antwortete er: „Ein Auto könne man auch nur von außen anschieben“.

Gründer haben ihre Idee gesucht, gefunden und halten an ihr fest. So, wie im Leben Erwachsener meist nicht mehr viel Zeit für zielloses, freies Tun bleibt, so stellt uns auch der Alltag eines wachsenden  und erst recht eines "erwachsenen" Unternehmens vor viele ganz konkrete Fragen und Anforderungen, auf die man reagieren, mit denen man sich beschäftigen muss. Gründer und Unternehmer haben ihre Idee so lange von allen Seiten betrachtet, dass sie praktisch mit ihr verschmolzen sind und jetzt die Innenperspektive einnehmen. Der tägliche Betrieb beansprucht ihre Aufmerksamkeit fast restlos. Gerade aus meiner Redner- und Beraterrolle heraus weiß ich, wie schwer und mühselig es ist, sich aus dieser betriebsamen Innenperspektive wieder ans Licht zu denken und Visionen zu entwickeln. Viele finden dafür keine Zeit mehr oder sind vielleicht auch etwas aus der Übung gekommen.

Und genau deshalb ist Beratung so wichtig: Sie eröffnet uns den Blick aufs Ganze, enthebt uns dem selbstgeschaffenen Tunnelblick. Sie müssen kein Einzelkämpfer sein. Neue Ideen entstehen im Austausch mit anderen. Neue Ideen entstehen, wenn der Alltagstrott unterbrochen wird. Neue Ideen entstehen durch einen allumfassenden Blick aufs Ganze.

Wir alle haben Helfer, die wir ganz selbstverständlich annehmen. Bankberater, Steuerberater, Verkaufsberater, Versicherungsberater. Doch geht es um neue Ideen, um Visionen, so denken wir, hierfür gänzlich allein zuständig sein zu müssen. Die Besessenheit, alles unbedingt selbst schaffen zu wollen, engt uns ein und nimmt uns die Luft wie ein Korsett. Und deshalb gilt: Sie können und müssen nicht alles allein schaffen! Dafür gibt es Berater.

Unternehmensberater sind Experten für die Außenperspektive. Sie sind das Gegenteil von betriebsblind. Sie sind der Andere für Ihren Einen. Schon ihre aufmerksame Anwesenheit, die Notwendigkeit, ihnen Ideen plausibel und Abläufe begreiflich zu machen, können manchmal Wunder bewirken. Ein kleiner Anstoß kann schon genügen und der Blick wird unversehens klarer. Plötzlich ist es ganz leicht, sich von Ballast zu verabschieden und längst fällige Entscheidungen zu treffen. Plötzlich sehen wir unsere Meilensteine wieder und erreichen unsere Ziele.

Zögern Sie diesen Moment nicht unnötig lange hinaus. Lassen Sie sich beraten!
Als Redner und Wegbegleiter namhafter Unternehmen kann ich Ihnen diesen Ratschlag nur dringlichst ans Herz legen.

Zurück