Redner-Index: Manager versus Führungskräfte

von Robert Scholderer

Redner-Index: Manager versus Führungskräfte

Die Bezeichnungen „Manager“ und „Führungskraft“ werden häufig synonym verwendet. Für den Erfolg eines Unternehmens ist es allerdings von äußerster Relevanz genau zu unterscheiden, welche Personen sich für die Position eines Managers und welche sich als Führungskraft eignen.

Managern obliegt, allgemein formuliert, die Fortführung, Verwaltung und Organisation der bestehenden Unternehmensstruktur. Ihre Aufgabe besteht im Wesentlichen darin, vorgegebene Formationen zu akzeptieren und zu leiten, Abläufe und Regeln zu überwachen und Mitarbeiter innerhalb eines klar vorgegebenen Kompetenzbereichs anzuweisen. Manager führen damit Bestehendes und durch die Unternehmenskultur Festgelegtes auf bestmögliche Weise fort. Führungskräfte hingegen gehen voran, treffen Entscheidungen, die richtungsweisend sind und fundamentale Neuerungen bewirken können. Sie sind es, die Trends hervorbringen und neue Marktsegmente erobern. Ihnen wird neben einer fundierten Fachkompetenz in ihrem jeweiligen Terrain auch ein hohes Maß an Überzeugungskraft abverlangt, denn ihre Aufgabe besteht darin, die Unternehmensausrichtung auf neue, innovative und optimale Bahnen zu lenken.

Sicherlich ist die Trennlinie zwischen beiden Aufgabenbereichen und Positionen eine eher fließende. Doch die grundsätzliche Erkenntnis dessen, welche Personen sich aufgrund ihrer jeweils individuellen Fertigkeiten eher zum Führen oder eher zum Managen eignen, mag ausschlaggebend dafür sein, welches Unternehmen neue Märkte erschließt und erobert und welches in alten Strukturen stagniert und durch Fehlbesetzungen sein Führungspersonal demotiviert verkümmern lässt.

Als Redner und Berater von Führungskräften und Managern ist mir diese Thematik eine altbekannte. Gerne berate ich Sie eingehend und ausführlich darin, wie sich ein Vortrag zu diesem Thema nutzbringend in ihr nächstes strategisches Führungsmeeting oder eine Veranstaltung zur Personalpolitik einbringen ließe.


Zurück